arrow-left arrow-right logo_ashoka share-email share-facebook share-googleplus share-twitter

Page Title

Marie Ringler

Marie Ringler hat immer schon mutig und visionär Innovationen auf den Weg gebracht. Als jüngste Abgeordnete im Wiener Landtag startete sie 2004, lange vor Twitter, einen mit Fotos und SMS gefütterten Blog der Politik hinter den Kulissen sichtbar machte um BürgerInnen und PolitikerInnen in einen transparenteren Dialog zu bringen; sie brachte die Open Source und Open Data Strategie der Stadt Wien auf den Weg und zeigte damit, dass Offenheit und Dialog gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wert stiften und initiierte die bis dato erfolgreichste politische Kampagne gegen Überwachung und für mehr Privacy.

Nach 10 Jahren Politik entschloss sie sich 2010 gegen eine weitere Karriere in der Politik und brachte die weltweit größte Organisation zur Unterstützung der innovativsten, systemwandelnden Social Entrepreneurs, Ashoka, nach Österreich. Die Vision: „Everyone a Changemaker“. Österreich war nur der Start ihrer Arbeit mit innovativen Pionieren; ab 2012 revitalisierte sie die Arbeit der Organisation in Osteuropa. Mit durchschlagendem Erfolg: Ashoka unterstützt aktuell rund 200 Social Entrepreneurs in der Region Zentral- und Osteuropa, das Jahresbudget hat sich versiebenfacht, ist auf fast 2 Millionen Euro angewachsen und tausende Partner aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik sind Teil eines wachsenden Unterstützungs-Ökosystems für Changemaker.

2018 übernahm sie die Leitung von Ashoka Europa als Mitglied von Ashokas Global Leadership Group und auch hier bleibt sie ambitioniert und begleitet ihre Organisation, die 600 Social Entrepreneurs in über 20 Ländern durch ein Team von 120 Intrapreneurs unterstützt, zu einer paneuropäischen „New Work“ Struktur in der gilt: „Everyone Leads“.

Sie studierte Soziologie und Politikwissenschaften an der Universität Wien und hält einen MBA der Hochschule St. Gallen, Schweiz und ESADE Business School, Spanien. Bereits während ihres Studiums war sie am Aufbau des Instituts für neue Kulturtechnologien/Public Netbase beteiligt, einer internationalen Kompetenz-Plattform rund um die kritische Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien. Von 1998 bis 2000 war Ringler Geschäftsführerin von Public Netbase. Von 2001 bis 2010 war sie Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin in Wien. Außerdem Mitglied des Stiftungsrats des ORF (Österreichischer Rundfunk, 2017-2018). Jury-Mitglied, u.a. des Social Impact Award, T-Mobile TUN Fonds, Ö1 Orte in Bewegung und des Betrieblichen Sozialpreis fair-finance.

Sie hält regelmäßig Vorträge und Präsentationen auf österreichischen und internationalen Konferenzen und initiierte zahlreiche Projekte und Veranstaltungsreihen zu den Schwerpunkten Social Entrepreneurship, Impact Investing, Zivilgesellschaft, europäische Medienkultur, Bürgerrechte, sowie neuen Kommunikationsformen im Internet und in der Politik.

 

Neuigkeiten aus der Welt der Changemaker

Hier für unseren Newsletter anmelden und informiert bleiben.

Newsletter - Ashoka CEE

By submitting this form, you acknowledge that your Personal Data will be processed outside the EEA as described in the Privacy Policy.