arrow-left arrow-right logo_ashoka share-email share-facebook share-googleplus share-twitter

Page Title

EIT Climate-KIC Austria und Ashoka suchen VorreiterInnen im Klimaschutz!

Kategorien:

von ashokaaustria

EIT Climate-KIC Austria und Ashoka suchen nach VorreiterInnen im Klimaschutz!

Wir wollen eine visuelle Landkarte mit Menschen erstellen, die einen besonders positiven Beitrag zur Entwicklung & Umsetzung von Klimaschutz-Lösungen leisten. Unser Ziel ist es diese Menschen sichtbarer zu machen, besser zu vernetzen und zur Zusammenarbeit anzuregen. Das langfristige Ziel ist die bessere Verbreitung von wirksamen Lösungen im Bereich Klimaschutz in Österreich.

Wer sind jene Menschen, die momentan einen besonders positiven Beitrag zur Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutz Lösungen leisten? Wir interessieren uns für das Rollenverständnis dieser Menschen, ihre Lösungsstrategien, sowie die Chancen und Herausforderungen, die sie im Bereich Klimaschutz wahrnehmen.

In welchen inhaltlichen Bereichen wird gesucht?

Wir suchen insbesondere in den Bereichen: Nachhaltige Produktion, Nachhaltige Landnutzung, Urbane Transition, Nachhaltige Finanzen, und Biodiversität

Warum erheben wir die Landkarte?

Lösungen im Bereich Klimawandel werden momentan nicht schnell und wirksam genug umgesetzt. Ein Grund dafür ist die mangelnde Vernetzung zwischen Anbieter*innen (Sozialunternehmen, Start-Ups, Forschungseinrichtungen, Initiativen) und Nachfrager*innen von Lösungen (Gemeinden, Regionen, Länder, Unternehmen, Verwaltungen). Es gibt kaum große Regionen, Verwaltungen oder Unternehmen, die ihre Prozesse bereits umfassend zum Schutz des Klimas umgestellt haben und/oder Lösungen intensiv vorantreiben. In vielen dieser Organisationen sind aber Menschen aktiv, die nach Möglichkeiten suchen solche Veränderungsprozesse zu initiieren. Gleichzeitig gibt es eine wachsende Anzahl von Menschen und Initiativen, die innovative und wirksame Lösungen entwickeln und anbieten, sowie Menschen, die sich als VermittlerInnen und ErmöglicherInnen verstehen. 

Wie wird die Landkarte erhoben?

Zu diesen Fragen werden EIT Climate-KIC Austria und Ashoka in den kommenden Monaten eine telefonische Befragung durchführen. Zeitgleich wird eine Befragung in 9 weiteren CEE Ländern durchgeführt, die von EIT Climate-KIC CEE und den Ashoka Offices aus der Region koordiniert wird.

Wie kann man sich die Landkarte vorstellen?

Bereits 2015 hat Ashoka eine Erhebung zu sozialen InnovatorInnen in Österreich durchgeführt. Das Ergebnis war die „Landkarte der Changemaker“:

Was geschieht mit den Ergebnissen?

Die Erstellung & Analyse der Landkarte dient dazu, laufende Stakeholder Prozesse strategisch auszurichten, die richtigen Menschen zu finden, und gemeinsam wirkungsvolle Initiativen zu starten. Die Befragten werden eingeladen Teil dieses Prozesses zu werden. Wir wollen anhand der Landkarte Menschen identifizieren, die sich gemeinsam für Klimaschutz einbringen wollen und durch ihre verschiedenen Rollen einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung wirksamer Lösungen leisten.

Datenschutz ist uns wichtig!

Jede der befragten Personen enthält eine Datenschutzmail und wird um ihre explizite Zustimmung zur Verwendung der Daten gefragt.

Für Ashoka ist Alexander Kesselring für die Koordination der Studie verantwortlich. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an ihn: akesselring@ashoka.org

 

Das Projekt ist eine Kooperation von Climate KIC Austria und Ashoka:

EIT Climate-KIC Austria ist eine Organisation mit Sitz in Österreich, die mit dem Europäischen Institut für Innovation & Technologie (EIT) verbunden ist und in Europa mit anderen Climate KICs vernetzt ist. Das Ziel von Climate-KIC ist es Innovationen im Bereich Klimaschutz schneller und breiter wirksam werden zu lassen.

Web: https://dach.climate-kic.org/oesterreich/

Ashoka ist weltweit die größte Organisation für die Förderung von Social Entrepreneurs und sozialer Innovation. Wir sind laufend auf der Suche nach Menschen, die sich durch ihre unternehmerische Persönlichkeit auszeichnen und mit Tat- und Innovationskraft Lösungen für gesellschaftliche Probleme entwickeln. Im Bereich Klimaschutz unterstützt Ashoka namhafte Social Entrepreneurs wie z.B. Ursula Sladek (BürgerInnen Elektrizitätskraftwerke), Rob Hopkins (Transition Movement), oder Bas van Abel (Fairphone)

Web: www.ashoka-cee.org/austria/

Neuigkeiten aus der Welt der Changemaker

Hier für unseren Newsletter anmelden und informiert bleiben.

Newsletter - Ashoka CEE

By submitting this form, you acknowledge that your Personal Data will be processed outside the EEA as described in the Privacy Policy.