arrow-left arrow-right logo_ashoka share-email share-facebook share-googleplus share-twitter

Page Title

Unsere Partner*innen: Wie wir zusammen Wirkung erzielen (1/3)

Kategorien:

von ashokaaustria

Unsere Partner*innen: Wie wir zusammen Wirkung erzielen (1/3)

Liebe Freunde von Ashoka,

in den nächsten Monaten bringen wir unsere Partner*innen auf die Bühne, mit denen wir tagtäglich gesellschaftlichen Wandel ankurbeln. Sie sind diejenigen, die an unsere Arbeit glauben und uns auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene unterstützen. Zusammen mit ihnen bilden wir ein Chancennetzwerk, das herausragende Social Entrepreneure*innen fördert. Zusammen bauen wir Ökosysteme für Changemaker.

In einer dreiteiligen Newsletter-Serie geht es um einzigartige Partnerschaften, die uns mit Expertise zur Seite stehen, die Entwicklung neuer Initiativen ermöglichen, soziale Finanzierungsmodelle schaffen, Skalierung begleiten und Systemwandel bewirken.

Im ersten Teil stellen wir euch drei Partnerschaften vor, mit denen wir eindrucksvolle Projekte ins Leben rufen konnten: Vorhang auf für die Sinnbildungsstiftung, hil-foundation & Essl Foundation.

Co-Creation: Gemeinsam mit der Sinnbildungsstiftung und durch die Initiative Bildünger bauen wir ein befähigendes Ökosystem für Bildungsgestalter*innen in Österreich.

Unser Partner: Die Sinnbildungsstiftung besteht aus 14 Stiftungen, die sich seit Jahren zivilgesellschaftlich im Umfeld der Sinnstifter für die dynamische Bildungslandschaft in Österreich einsetzen.

Gemeinsame Wirkung: Bildünger setzt sich für eine „Gestaltungskultur“ in der Bildung ein, in der es für Einzelne leichter ist, etwas zu verändern. Wir arbeiten für eine kooperative, anerkennende, wertschätzende & innovationsfreundliche Bildungslandschaft.

Highlight der Partnerschaft: „Die Partnerschaft mit Ashoka trägt dazu bei, dass wir veränderungswirksam gestalten können. Ashokas Kompetenz im Bereich Social Entrepreneurship, kombiniert mit der unternehmerischen Erfahrung unserer Gründer*innen, mobilisiert wichtige Akteur*innen aus dem Bildungsbereich in lösungsorientierter und vertrauensvoller Art und Weise Weise – das zu sehen und zu erleben, macht immer wieder Freude!“ – Sonja Zimmermann, Kuratoriumsmitglied der Sinnbildungsstiftung.

Zitat: „Für die Expertise im Thema Bildung greifen wir auf die Erfahrungen und das Fachwissen der Community zurück. Aber durch die Möglichkeit der direkten Förderung von innovativen Projekten einerseits, und der Arbeit an den bestehenden Rahmenbedingungen als eine Sub-Stiftung der Innovationsstiftung für Bildung andererseits, können wir auf unterschiedlichen Ebenen wichtige Impulse geben, um im Bildungswesen positive Veränderungen zu ermöglichen.“ – Katharina Turnauer, Gründerin & designiertes Vorstandsmitglied der Sinnbildungsstiftung.

Co-Creation: Die Essl Stiftung und Ashoka haben gemeinsam das Programm Zero Project Impact Transfer entwickelt, das jedes Jahr 10+ Initiativen, die innovative Lösungen für Probleme von Menschen mit Behinderungen anbieten, bei der Internationalisierung unterstützt.

Unser Partner: Das Zero Project, eine Initiative der Essl Foundation, fördert die Rechte von Menschen mit Behinderungen weltweit. Es bietet eine Plattform, auf der die innovativsten und effektivsten Lösungen für Probleme von Menschen mit Behinderungen ausgetauscht werden.

Gemeinsame Wirkung: Wir unterstützen bisher insgesamt 21 Initiativen bei der Internationalisierung. Alle Projekte gibt´s hier im Überblick. In diesem Jahr werden Projekte im Bereich „Inklusive Bildung“ gesucht. Hier geht´s zur Nominierung.

Highlight der Partnerschaft: Die erfolgreiche und wirkungsvolle Verbreitung der einzelnen Initiativen in andere Länder, z.B. Capito von Ashoka Fellow Walburga Fröhlich. Alle Initiativen gibt´s im Zero Project Report hier zum Nachlesen.

Zitat: „Für die Essl Foundation ist Ashoka der ideale Partner, um Zero Project-Impact Transfer umzusetzen. Mit Zero Project ist es uns gelungen, ein weltweites Netzwerk aufzubauen, das zusammenarbeitet um die interessantesten Innovationen zu finden und bekannt zu machen, die Barrieren im Leben von Menschen mit Behinderungen abbauen. Mit Zero Project-Impact Transfer setzen wir darauf auf und bringen Projekte auch in die Umsetzung. Die ersten beiden Jahren haben uns dabei viel Mut für die Zukunft gemacht, wir haben noch viel vor!“ – Martin Essl, Gründer der Essl Foundation

 

Co-Creation: Aufbau des Ashoka Visionary Program in Zentral- und Osteuropa sowie Skalierung des Programms nach Ostafrika, Unterstützung & Empowerment von Frauen durch Stipendien.

Unser Partner: Hil-Foundation unterstützt Menschen mit weniger Chancen ihr Leben selbstbestimmt zu führen. Der Schwerpunkt liegt bei Mädchen und deren gesellschaftliche Partizipation durch das Empowerment Programm „wirklich was bewegen – Mädchen gestalten Zukunft“. (Bewerbung für Projekteinreichungen von und für Mädchen/junge Frauen bis zum 31. Juli 2019 hier & für die Teilnahme am Mädchenbeirat bis zum 31. August 2019 hier).

Gemeinsame Wirkung: Hil-Foundation ist unser Partner seit 2013 & rief zusammen mit uns das Ashoka Visionary Program ins Leben. Durch die Unterstützung von Hil-Foundation konnten mittlerweile 120 Visionary Program Alumnae*i vom Programm profitieren und ihre Wirkung in unterschiedlichen Sektoren verbreiten.

Highlight der Partnerschaft: Startfinanzierung des Ashoka Visionary Program und Unterstützung bei zahlreichen Innovationen von Ashoka Österreich, Finanzierung des Fellowship-Stipendiums für Ashoka Fellow Bernhard Hofer.

Zitat:Die Teilnahme am Visionary Program hat mir eine völlig neue und inspirierende Welt eröffnet. Die Teilnehmer*innen werden befähigt, nachhaltige und soziale Innovationen zu entwickeln. Ich bin stolz darauf, dass die Hil-Foundation dieses wirkungsvolle Programm ermöglicht hat.“ – Susi Hillebrand, Gründerin & Geschäftsführerin der Hil-Foundation

* Copyrights:
Foto 1 (Bildünger): Jacqueline Godany,
Foto 2 (Impact Transfer): Pepo Schuster, austrofocus.at

Neuigkeiten aus der Welt der Changemaker

Hier für unseren Newsletter anmelden und informiert bleiben.

Newsletter - Ashoka CEE

By submitting this form, you acknowledge that your Personal Data will be processed outside the EEA as described in the Privacy Policy.