arrow-left arrow-right logo_ashoka share-email share-facebook share-googleplus share-twitter

Page Title

Marie Ringler: Nachhaltige Gestalterin 2017

Kategorien:

von ashokaaustria

Sie haben eine Vision – eine grüne Erde, auf der alle Menschen gut leben können. Sie geben ihr Gewissen nicht an der Bürotür ab – die Nachhaltigen GestalterInnen Österreichs. Ihre Vision ist ihr Kompass und Ansporn, neue Wege zu finden und ihr Unternehmen erfolgreich zu führen. Marie Ringler, Geschäftsführerin von Ashoka Österreich, wurde neben anderen großartigen GestalterInnen, von BUSINESS ART für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Das Beispiel von Thorkil Sonne, der zeigt wie Menschen mit Autismus ihre Stärken im Arbeitsmarkt einbringen können, hat Marie Ringler fasziniert und bewogen, sich selbst bei Ashoka zu engagieren. Mittlerweile hat sie Ashoka Österreich und Osteuropa erfolgreich aufgebaut und ist seit 2015 Europadirektorin. „Ich bin in ein privilegiertes Leben hineingeboren worden, in einem der reichsten Länder der Welt. Ich will meine Talente und Möglichkeiten für eine bessere Welt einsetzen,“ erklärt sie ihre Motivation und wünscht sich, dass sich alle Menschen als ProblemlöserInnen begreifen und gemeinsam die Herausforderungen meistern.

BUSINESSART Interview mit Marie Ringler:

Wie bist du aufgewachsen? Am Stadtrand von Wien. Schön war’s da. Aber auch ein bisschen zu schön. Ich wollte immer raus in die weite Welt.

Was hat dich geprägt? Meine Familiengeschichte, die den ganzen Wahnsinn des 20. Jahrhunderts in allen Ausprägungen in sich trägt.

Was hat dich stark gemacht? Lachen.

Welche Ausbildung hast du gemacht? Ich wollte immer wissen, wie die Welt funktioniert. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass meine Studien diese Frage nur sehr bruchstückhaft beantwortet haben. Das Leben ist bisher mein besserer Lehrmeister.

Ein wichtiges Schlüsselerlebnis in deinem Leben? Für meine aktuelle Arbeit war es der Moment, als ich von der Arbeit eines Sozialunternehmers hörte, der mich seitdem fasziniert: Thorkil Sonne, er zeigt wie Menschen mit Autismus ihre Stärken im Arbeitsmarkt einbringen können.

Was motiviert dich? Was treibt dich an? Ich bin in ein privilegiertes Leben hineingeboren worden, in einem der reichsten Länder der Welt. Ich will meine Talente und Möglichkeiten für eine bessere Welt einsetzen.

Wenn du heute Bilanz ziehst: Was hast du erreicht? Ich bin stolz darauf, dass Ashoka in Österreich in wenigen Jahren viel geschafft hat: neun wunderbare Ashoka Fellows zu küren, ein starkes Unterstützungs-Netzwerk und verbesserte Rahmenbedingungen für alle Changemaker zu schaffen. Und natürlich unsere Arbeit in Zentral- und Osteuropa, wo wir fast 200 SozialunternehmerInnen unterstützen.

Was war dein größter Misserfolg? Was hast du daraus gelernt? Ich habe offen darüber gesprochen. Schlüsse gezogen und gemeinsam mit allen im Team an einer Lösung gearbeitet. Details bei unserer nächsten Fail Fair!

Was sind deine nächsten  Ziele? Was willst du erreichen? Noch mehr innovative Lösungen von SozialunternehmerInnen überall dorthin zu bringen wo sie gebraucht werden.

Was ist dein Traum? Dass alle Menschen sich als ProblemlöserInnen begreifen und wir gemeinsam die Herausforderungen meistern.

Was macht dich aus? Hartnäckigkeit und Kreativität. Und ein bisschen Mut.

Wie würde dein Leben aussehen, wenn Geld keine Rolle spielen würde? Nicht viel anders.

Was würdest du als erstes machen, wenn du viel Geld hättest und/oder viel Macht? Noch mehr SozialunternehmerInnen unterstützen.

Wo siehst du dich in 5/10 Jahren? In einem solidarischen Europa, in dem alle teilhaben und gemeinsam unsere Gesellschaft gestalten.

Drei Empfehlungen für junge Menschen. Folge deinen Träumen. Lerne zu scheitern, ohne aufzugeben, und hab Spaß bei dem was du tust.

Kommendes Jahr hat Österreich die EU-Präsidentschaft über. Was soll sie unbedingt bewirken?  Soziale Innovationen als zentrales Thema für die gesamte EU zu positionieren!


FAST FACTS über 
Marie Ringler

© CSR-Circle-Arthur-Michalek

Neuigkeiten aus der Welt der Changemaker

Hier für unseren Newsletter anmelden und informiert bleiben.

Newsletter - Ashoka CEE

Need assistance with this form?