arrow-left arrow-right logo_ashoka share-email share-facebook share-googleplus share-twitter

Page Title

aws JumpStart: Start-up-Initiative für Inkubatoren

Kategorien:

von ashokaaustria

Das Austria Wirtschaftsservice (aws) und deren JumpStart-Programm unterstützt jährlich fünf Inkubatoren. Diese bekommen von der staatlichen Förderbank bis zu 150.000 Euro, um dadurch Personalkosten, Sachkosten, Reise- und Ausbildungskosten decken zu können.

Ashoka zählte im Jahr 2016 zu den auserwählten Inkubatoren, die von der aws und deren JumpStart-Programm gefördert wurden.

 

Ashoka-Workshop mit Alexander Kesselring und Michael Hagelmüller (Leiter des Accelerators)

Das Ziel des Inkubators: Regelmäßig werden Social Entrepreneurs zu bestimmten Themen wie „Menschen mit Fluchthintergrund“, „Menschen mit Behinderung“ oder „Bildung & junge Menschen“ gesucht. Die Unternehmer, die schon ein fertiges Produkt bzw. Dienstleistung haben, kommen für sechs, sieben Monate in das grundsätzlich kostenlose Programm und bekommen dort neben Mentoring und Workshops Zugang zu Unternehmen, Förderstellen, Stiftungen, Investoren und Medien. Zusätzliche Beratungsleistungen (z.B. Visionary Program) können darüber hinaus in Anspruch genommen werden. Zum Unterstützer-Netzwerk in Österreich zählen bspw. die Business Angels Hansi Hansmann und Michael Altrichter.

Startups:

 

 

Neuigkeiten aus der Welt der Changemaker

Hier für unseren Newsletter anmelden und informiert bleiben.

Newsletter - Ashoka CEE

Need assistance with this form?